Startseite Fotogalerie Wagen-Datenbank Forum 07. Juni 2020 03:42
News
bullet neuestes Foto
Dujdcmg6XQaHdHgWmhT9_4Yh_t1.jpg
bullet neueste Zeichnung
    Nr.61    [mehr]
bullet neuester Artikel  (2)
    Anschriften an DR-Gü...
bullet neueste Sichtung
    Nr.43    [mehr]
bullet neuester Weblink
    66-43-05  Link
bullet letzte Änderungen
    Pfeil Datensatz    Pfeil Datensatz    [mehr]

Pfeil  ältere Einsendungen

SKZ-Rechner
Ermittlung der
Selbstkontrollziffer


Beispiel:
-

Eingabe ohne Leerzeichen:
-

Ergebnis:
-


DR-Wagen.pxtr.de - Diskussionsforum
 Benutzername  Passwort  Angemeldet bleiben
Thema ansehen
DR-Wagen.pxtr.de > DR-Güterwagen
->> Kesselwagen
Vorheriges Thema Nächstes Thema

 
Autor Wie viele und wie lange bei der DR ?   1  # 3  top
Norbert
Mitglied




Beiträge: 354

Ort: Wesseling
Eingetreten: 21.03.11
Status: Offline
Eingetragen am 24.03.2020 21:46
von den geschweißten Kesselwagen der Bauarten bis 1945 gab es sicherlich auch bei der DR.
Aber wie viele und wie lange waren sie im Einsatz?

Gemeint sind diese hier behandelten Bauarten:

Link https://blog.modellbahnfrokler.de/2020/03/vtg-vernuenftig-teuer-geil/


Danke und Gruß

Norbert
Autor RE: Wie viele und wie lange bei der DR ?   2  # 3  top
BI67
Admin


User Avatar



Beiträge: 589

Ort: Banzkow
Eingetreten: 20.03.11
Status: Offline
Eingetragen am 04.05.2020 08:39
Die Frage ist glaube ich schwer zu beantworten. Laut Carstens Band 7 gab es bei der DR scheinbar relativ viele "Reko-Wagen" unter den zweiachsigen alten Kesselwagen. Das heißt, daß die Fahrwerke wohl noch recht lange unterwegs waren, die Kessel aber irgendwann erneuert wurden.
Autor RE: Wie viele und wie lange bei der DR ?   3  # 3  top
Norbert
Mitglied



Themenstarter

Beiträge: 354

Ort: Wesseling
Eingetreten: 21.03.11
Status: Offline
Eingetragen am 04.05.2020 10:19
Hallo Birger,

was die Wagen der Deutzer + Uerdinger Bauart und der Einheitsbauart
betrifft habe ich da Zweifel an der These .
Da ist das Fahrwerk doch quasi am Kessel angeschweißt .
Wenn ich diese Teile abtrenne liegt da ein Haufen verzogenes Blech.
Da wird unter realen Bedingungen nie wieder ein Kesselwagen draus.
Hat der Kwg. ein separates Fahrgestell lässt sich dieses vom Kessel trennen.
Und das bleibt auch auf den Gleisen stehen:
Link https://blog.modellbahnfrokler.de/wp-content/uploads/2020/03/austausch22brb.jpg
Was Du beschreibst gab es natürlich bei der DR, und zwar öfters:
- neuer Kessel auf altem, genietetem Fahrgestell
- neuer Kessel auf altem, geschweißtem Fahrgestell
- alter Kessel auf dem Einheitsuntergestell der DR
- oder, im Rahmen der Großteileerneuerung oder der Methode aus 2 mach 1
auch später noch:
Einheitsuntergestell mit geschweißtem Kessel.

Gruß

Norbert

Edit, im Blog bei den Froklern gefunden:

Norbert L'habitant schrieb am 14. März 2020 um 10:10 Uhr:
Hallo Michael,
Einsatzzeit bis:
– Uerdinger 30m³ bis 1999
– Deutz bis 1992
– Einheits. 24m³ bis 2000
– Einheits. 30m³ bis 1999
– 22m³ geschweißter Kessel bis 2000 (BRAWA)


wenn das im DB Gebiet so war dann wird es bei der DR bis 1990 wohl gelangt haben.
Bearbeitet von Norbert am 04.05.2020 10:28
 
Springe zu Forum:
Ähnliche Themen wie "Wie viele und wie lange bei der DR ?" [3]
Thema Forum Antworten Letzter Beitrag
Langer Oppeln Gedeckte Güterwagen der Sonderbauart 7 03.11.2015 21:10 von Gottfried
1 Kuppelwagen in NL - bei Flicker + Vieles mehr Interessante Weblinks 0 20.11.2014 18:02 von magicTTfreak
Langer Oppeln von Per und ein Gkkls 203 Interessante Weblinks 0 23.10.2014 19:11 von magicTTfreak
Thema verlinken
URL:
BB-Code:
HTML:
  
cookies   Cookie-Control :
Diese Webseite verwendet Cookies für die techn. Funktionalität und um Inhalte zu personalisieren und deiner Erfahrung anzupassen.
Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du den Einsatz von Cookies.       » Hier mehr lesen zum Datenschutz «
Cookies akzeptieren