Startseite Fotogalerie Wagen-Datenbank Forum 05. März 2021 17:07
News
bullet neuestes Foto
ykE30rN83aM3GVP2CavG1gL2_t1.jpg
bullet neueste Zeichnung
    Nr.63    [mehr]
bullet neuester Artikel  (2)
    Anschriften an DR-Gü...
bullet neueste Sichtung
    Nr.3356    [mehr]
bullet neuester Weblink
    Om 35-16-40  Link
bullet letzte Änderungen
    Pfeil Datensatz    Pfeil Datensatz    [mehr]

Pfeil  ältere Einsendungen

SKZ-Rechner
Ermittlung der
Selbstkontrollziffer


Beispiel:
-

Eingabe ohne Leerzeichen:
-

Ergebnis:
-


DR-Wagen.pxtr.de - Diskussionsforum
 Benutzername  Passwort  Angemeldet bleiben
Thema ansehen
DR-Wagen.pxtr.de > DR-Güterwagen
->> Kesselwagen
Nächstes Thema

 
Autor kennt jemand die Dok.-Nr. zu diesem Wagen?   1  # 3  top
BI67
Admin


User Avatar



Beiträge: 639

Ort: Banzkow
Eingetreten: 20.03.11
Status: Offline
Eingetragen am 08.02.2021 11:49
Hallo zusammen,

der letzte Wagen, den ich gestern hochgeladen hatte, war der hier:



in den Notizen von DSZ findet man dazu die Wagennummer 23 80 736 6 666-7 und die Notiz 25 50 736 x011-9 zu der Kontrollziffer 9 paßt nur die 7 für das "x" also die Wagennummer 25 50 736 7011-9. Ich selbst hatte mal den Wagen



fotografiert. Der hat die Nummer danach 23 80 736 6 667-5 Meine Notizen dazu waren:

Ex 25 50 736 9303-8/25 50 736 9007-5 VTG ist der Eigentümer.

Das kann aber irgendwie alles nicht passen. Mag sein, daß ich die Kontrollziffer damals nur errechnet hatte. Eher passen könnte 25 50 736 7007-5

Es gab eine kleine Kesselwagenreihe 736 7 000 bis 736 7 019 bei der DR. Dazu fehlt mir aber jegliche technische Angabe. Das es die Wagen gegeben hat, belegt diese kleine Reihe der bei der KVG gelandeten Wagen:

25 50 736 7 002-8 23 50 736 7 002-0
25 50 736 7 005-1 23 50 736 7 005-3
25 50 736 7 009-3 23 50 736 7 009-5
25 50 736 7 010-1 23 50 736 7 010-3 23 80 736 8 208-6
25 50 736 7 012-7 23 50 736 7 012-9
25 50 736 7 016-8
25 50 736 7 017-6
25 50 736 7 019-2

Da würden die beiden nicht von der KVG stammenden bildlich belegten Wagen genau hinein passen.

Es muß auch ein paar Wagen 736 9 300 ff gegeben haben. Einer davon ist ebenfalls bei der KVG aufgeführt:

25 50 736 9 300-4 23 50 736 9 300-6

Das wiederum paßt ja zu meiner zweiten notierten Nummer 25 50 736 9303-8

Die KVG hat aber nur bei den Wagen Dok.-Nr. hinterlegt, die auch wieder in Betrieb gegangen sind. diese sind wohl nach Kauf von der DR allesamt nicht mehr in Betrieb gegangen. Warum auch immer habe ich irgendwann meinem Wagen mal die Dok.-Nr. 8308 zugeordnet. Aber zu dieser Nummer finde ich nur in der DS999.9 einen Hinweis aber keinerlei Datenblatt.

Ich würde mich freuen, wenn es jemanden gibt, der hier helfen kann.

Viele Grüße

Birger
Autor RE: kennt jemand die Dok.-Nr. zu diesem Wagen?   2  # 3  top
BI67
Admin


User Avatar


Themenstarter

Beiträge: 639

Ort: Banzkow
Eingetreten: 20.03.11
Status: Offline
Eingetragen am 08.02.2021 16:35
Beim Bearbeiten der nächsten zwei Bilder kann ich noch eine Ergänzung machen. Und zwar wurden für die VTG diese beiden Wagen umgebaut:

23 80 736 6 607-1
23 80 736 6 608-9

Beide Wagen haben neue Kessel bekommen und sehen auch sonst weitgehend gleich aus. Aber der Wagen mit der Endnummer 607-1 stammt aus dem Nummernkreis mit der gesuchten Dok.-Nr. und der zweite mit der Endnummer 608-9 stammt aus dem Nummernkreis der Dok.-Nr. 8304. Das heißt für mich, daß beide Wagentypen (der gesuchte und die 8304 wohl das gleich Fahrgestell haben müssen. Der Achsstand beim 8304 ist auch 6.400 mm, statt wie sonst üblich 6.000 mm bei der Länge über Puffer von 10.240 mm. Die Achsstände sehen auch auf allen vier Bildern größer als 6.000 mm aus. Das könnte also passen.
Autor RE: kennt jemand die Dok.-Nr. zu diesem Wagen?   3  # 3  top
BI67
Admin


User Avatar


Themenstarter

Beiträge: 639

Ort: Banzkow
Eingetreten: 20.03.11
Status: Offline
Eingetragen am 09.02.2021 16:22
Hallo nochmal,

die Frage konnte jetzt weitgehend geklärt werden. Beide Wagen entstanden wie auch die beiden VTG-Wagen durch Umbau. Das erklärt auch die Nummern am Fahrgestell. Ich habe die Frage oben auch an Harald Westermann weitergegeben und habe von ihm folgende Antwort bekommen:

 Zitat von HaraldLieber Birger,
Ende der 1980er hat die DR bei einigen Neubau-Untergestellen defekte Tanks ersetzt. Diese Tanks sind entweder von alten UG 4,85 abgebaut worden, oder ggf. auch als Neubau entstanden. Insgesamt handelte es sich dabei um 30 gummierte (7367300 – 329) und 4 verbleite Wagen (7369 300 – 303).
ich habe die beiden Wagen 80 7366 666 und 667 nicht in meinen Unterlagen. Wenn ich allerdings vergleiche, dann müßte es sich bei dem 666 um einen einen ehemaligen gummierten Wagen der Dok 8308 handeln, und zwar um den 7367 310. Leider kann ich die Daten nicht entziffern, aber der Tank müßte in diesem Fall ein Volumen von 15,5 m³ haben. Das noch angeschriebene Ladegut „Bleichlauge“ würde dafür sprechen.
Bei dem 7366 667 handelt es sich ebenfalls um einen rekonstruierten Wagen. Das Untergestell stammt aus dem 7369 007. Der verbleite Tank müßte ein Volumen von 12 m³ haben.
In der folgenden Tabelle sind die umgebauten Wagen aufgeführt. In der ersten Spalte sind die Spenderuntergestelle und in folgenden die neuen Wagennummern genannt.
WGNR WGNRII EVII WGNRIV
507367067 50 7367300
507367063 50 7367301
507367006 50 7367302
507367056 50 7367303
507369004 50 7367304
507369000 50 7367305
507369001 50 7367306
507367000 50 7367307
507367035 50 7367308
507367047 50 7367309
507367011 50 7367310
507367018 50 7367311
507367053 50 7367312
507367008 50 7367313
507367206 50 7367314
507367037 50 7367315
507369011 50 7367316
507367023 50 7367317
507367104 50 7367318
507367232 50 7367319
507367034 50 7367320
507367038 50 7367321
507367271 50 7367322
507367114 50 7367323
507367101 50 7367324
507367209 50 7367325
507367048 50 7367326
507367036 50 7367327
507367061 50 7367328
507367214 50 7367329
507361203 50 7369300
507367059 50 7369301
507350116 50 7369302
507369007 50 7369303



Wenn man sich die links stehenden Spenderwagennummern anschaut, stecken da nicht nur Wagen mit 6.400 mm Achsstand drin sondern auch zwei Wagen mit Untergestellen vom 8028 also mit 6.000 mm Achsstand. Es wurden auch Wagen mit ehemals verbleitem Tank zu Wagen mit gummierten Tank oder umgekehrt.

Geklärt ist also die Frage der Dok.-Nr. für die beiden Wagen von den Fotos (wenn der ehemalige 736 9303 die gleiche Dok.-Nr. bekommen hat. Offen bleibt aber die Frage: Was waren die Wagen 736 7000 bis 019 für Wagen? Waren das auch Wagen der Dok.-Nr. 8304 oder doch noch ein anderer Typ. Meine KVG-Liste gibt darüber keine Auskunft, weil diese Wagen wohl allesamt nicht mehr in Betrieb gegangen sind und die KVG somit die Dok.-Nr. nicht eingepflegt hat.
 
Springe zu Forum:
Ähnliche Themen wie "kennt jemand die Dok.-Nr. zu diesem Wagen?" [169]
Thema Forum Antworten Letzter Beitrag
Normalspurgüterwagen bei der Döllnitzbahn Sichtungsmeldungen 14 10.01.2021 00:06 von Norbert
Offener Normalspurwagen in Zittau - Rätsel Sichtungsmeldungen 2 08.01.2021 21:20 von Norbert
DDm Wagenfarbe Heris H0 Modell Technisches 17 27.12.2020 10:40 von BI67
PKP Wagen in Klötze - warum ? OPW Güterwagenbauarten 4 17.12.2020 20:11 von sTTeffen
Herkunft von 2 PKP (3achs.) Personenwagen? Historisches 2 07.12.2020 21:56 von gsa
Weitere ähnliche Themen wie "kennt jemand die Dok.-Nr. zu diesem Wagen?"
Thema verlinken
URL:
BB-Code:
HTML:
  
cookies   Cookie-Control :
Diese Webseite verwendet Cookies für die techn. Funktionalität und um Inhalte zu personalisieren und deiner Erfahrung anzupassen.
Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du den Einsatz von Cookies.       » Hier mehr lesen zum Datenschutz «
Cookies akzeptieren