Startseite · Forum · Wiki 25. Mai 2020 20:10
Goldene Bahnschranke
Die "Goldene Bahnschranke" des Monats März 2020 hat erhalten:
blank
» Der erste Wasserstoff-... «

quest Hast Du schon für die
"Goldene Bahnschranke"
des Monats April gestimmt ?
» hier geht's zur Abstimmung «
Stimmen bisher: 12
Online Stats


Besucher Heute: 247
Max. Onlinerekord: 28
Max. Tagesrekord: 1582
Besucher Gestern: 270
Besucher Monat: 5909
Besucher Gesamt: 83826

Letzten 24h: 
























bahnschranke.tt4u.de - Diskussionsforum
 Benutzername  Passwort  Angemeldet bleiben
RegistrierenForumsuche
Thema ansehen
bahnschranke.tt4u.de > Bildschirmschoner
->> Fahrzeugbilder
Vorheriges Thema Nächstes Thema

 
Autor Gedankenaustausch zu meinem nächsten Großprojekt   1  # 2  top
MartinG
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 268

Ort: Hamburch
Eingetreten: 29.12.06
Status: Offline
Eingetragen am 04.06.2017 15:44
Ich habe gerade ein älteres Güterwagenprojekt wieder hervorgeholt, und das ufert aktuell ziemlich aus, seit ich weiß, wieviele Varianten es gibt.

Es fing an mit dem Gbs 254. Wegen vieler Gleichteile gesellten sich dazu Gbs 252, Gbs 256, Gbs 257, Hbcs 300, Ibblps 379 und Post 2ss-t/13.

Dann kamen die Bauformen: Gbs 254 Umbau mit PVC-Dach, Gbs 254 Neubau mit Stahldach, Gbs-uv 254 Neubau mit Stahldach und Heizleitungen, Gbs 254 Neubau mit Kunststoffdach und Kunststofftüren, dann auch noch ohne Bremserbühne, mit 500-mm-Bremserbühne und mit in den 70ern durch Austausch 300-mm-Bremserbühne (wobei ich mir die seltenen Wagen mit Kunststofftüren als Gbs-uv und mit Bremserbühnen sparen werde). Hbcs 300, Hbcs-uv 300 mit Heizleitungen.

Je nach Bauart kamen dann vier bis wahrscheinlich über 20 Farbvarianten zusammen.

Wer meine Schlafwagen kennt, weiß: Ich zeichne nicht eine Variante von zwei Seiten. Ich zeichne auch nicht zwei oder drei markante Varianten von zwei Seiten. Ich zeichne immer alle Varianten – jeweils von beiden Seiten.

Außerdem sei denen, die es noch nicht wissen, gesagt: Ich zeichne nicht für MM. Ich zeichne für Traffic. Das heißt: Ich mache meine Wagen nicht für jeweils eine Position in einem einzigen konkreten Zug, wie er an einem bestimmten Tag lief. Ich mache sie für jede beliebige Position in unendlich vielen beliebigen Zügen, eher durch einen Zufallsgenerator gewählt als durch mich. Das ist einer der Gründe, warum ich aufs Altern und Verschmutzen meiner Wagen verzichte. (Ein anderer ist: Wenn ich jeweils unterschiedliche Verschmutzungsvarianten meiner Wagen zeichnen würde, hätte ich nicht gut 400 Schlafwagen gemacht, sondern mehrere 1000. Ein dritter ist: Händisches Verschmutzen einzelner Wagen kollidiert mit dem Zusammensetzen der Wagen aus Einzelteilen und Overlays in Traffic, das ich praktiziere – ich habe in Traffic fast nie von jedem einzelnen Fahrzeug jeweils ein komplettes Bild von links und rechts.)

Daß ich für Traffic zeichne, ist auch der Grund, warum ich alle Varianten selbst mache: Dann gibt es nämlich alle Varianten aus einer Hand, in einem Stil und vor allem alle mit demselben Traffic-Featuresatz, weil sich nicht irgendjemand anders an fehlende Varianten setzen muß, der mit Traffic überhaupt nichts am Hut hat.

(Übrigens bedeutet das auch, daß ich den Immer-noch-dunkler-immer-noch-weniger-Kontrast-Wahn nicht mitmache und absolut nichts jemals zu einem schwarzen Hintergrund hin glätte, weil meine Wagen auch vor nicht einheitlich pechschwarzen Hintergründen wirken sollen.)

Nichtsdestotrotz stehe ich jetzt vor Problemen, die zum einen aus der überbordenden Variantenvielfalt resultieren und zum anderen daraus, daß ich die Wagen ja auch für MM und BahnLand anbieten muß und sie letztlich in Zoltáns Fahrzeugbildersammlung landen.


Erstmal: Gewisse Details sollten eigentlich keine ganze Wagenvariante rechtfertigen. Gut, die Positionsvariante des DB-Kekses, die zumindest beim Gbs 254 in vielen Ausführungen auftritt, wird eigene Wagenvarianten mit sich bringen, weil sie sich auf die Türanimation auswirkt.

Aber bei den Seilankern (die Haken an den unteren Wagenkastenecken) möchte ich das gern vermeiden. Das betrifft nämlich alle Wagen in allen Varianten und würde letztlich fast zu einer Verdoppelung der Varianten führen. Das Problem: Die Seilanker sollten eigentlich RAL 1007 chromgelb sein. Auf den meisten Bildern sehe ich allerdings Wagen mit Seilankern in Wagenkastenfarbe. Das ist nicht "braun vor Dreck", denn gelbe Seilanker werden normalerweise genauso sauber gehalten wie Anschriften inklusive Bremsecken und Markierungen für elektrische Heizleitungen. Das ist dann tatsächlich z. B. RAL 8012 rotbrauner Lack oder Peugeot-Blau (gewisse Gbs-uv) oder RAL 6020 Chromoxidgrün (Postwagen). Die einzigen Wagen, die anscheinend immer gelbe Seilanker haben, sind die BASF-Trockeneiswagen.

In Traffic könnte ich einfach einen Schalter einbauen, mit dem die Seilanker die Wagenkastenfarbe bekommen, sofern beide Varianten vorkommen. Das geht aber auch nur in Traffic.

Für die MM-User könnte ich für jeden variablen Seilanker jeweils eine 3×2-Pixel-Bitmap für den linken und rechten Seilanker bereitstellen zum Selbsteinbau. (Größer auf gar keinen Fall, auch wenn's für die User bequemer wäre, eine ganze Wagenecke zu bekommen, denn dann müßte ich von diesen Austauschbildern noch mehr verschiedene machen.) Dann ist eben die Eigeninitiative der MM-User gefragt, die ja sowieso ein Bildbearbeitungsprogramm brauchen, um die Wagen verwenden zu können, weil sie die erst in einen Zug reinkopieren müssen.

In Zoltáns Fahrzeugbildersammlung geht das allerdings verloren. Bei ihm gibt's nur fix und fertige Einzelwagen. Ich wäre mir nicht mal sicher, ob die Seitenvariationen (Bremsschläuche etc.) für MM mitkommen oder man wirklich nur die Wagen so bekommt, wie sie sind. Für die Fahrzeugbildersammlung bräuchte ich also tatsächlich im Zweifelsfall jede Variante mit Seilankern in Wagenkastenfarbe und noch einmal mit gelben Seilankern.

Für BahnLand bräuchte ich die sowieso. Zum einen sind BahnLand-User es gewohnt, Fahrzeuge so, wie sie sind, in Züge zu drag&droppen und sie nicht erst zu modifizieren. Der MM-Trick fällt also weg. Der Traffic-Trick sowieso, weil außer Traffic kein anderes System so etwas ermöglicht. Für BahnLand brauche ich also definitiv denselben Wagen in derselben Ausführung mit zwei Seilankervariationen als separate Bilder.

Das bedeutet, daß ich letztlich auch in Traffic fast eine Verdoppelung der Varianten habe, nur weil die Seilanker mal gelb und mal braun sein können.

Mein Ziel ist eigentlich, von der Variantenvielfalt her kein System zu benachteiligen und gleichzeitig eine umfassende Variantenvielfalt abzubilden.


Bei den Bremsstellhebeln (ja, wirklich) ist das weniger dramatisch – hoffe ich. Die stehen bei allen Wagen standardmäßig auf "Bremse an", "beladen" und "G". In Traffic sollen alle drei unabhängig voneinander per Option (nicht per Animation, das würde zu weit gehen, statisch reicht, also [!BRAKE_OFF], [!BRAKE_P] und das gute alte [!E]) umschaltbar sein. Für die hiesigen MM-User, die sich die Wagen von hier besorgen, kann ich wieder die Alternativstellungen als Zusatzbildchen beilegen (wobei die Hebelstellung für abgeschaltete Bremse wohl eher sehr selten genutzt werden dürfte).

BahnLand-User und diejenigen, die sich die Wagen aus der Fahrzeugbildersammlung holen, müssen dann mit den Grundeinstellungen leben. (Händisch "umpixeln" ist tückisch: Bei den Zeichnungen von links verdeckt der Bremsabsperrhahn in geöffneter Grundstellung teilweise den Aufstiegstritt auf der dem Betrachter abgewandten Seite. Wer den Hebel umpixeln will, muß das wissen und berücksichtigen.)

Auf gar keinen Fall werde ich für jede denkbare Kombination der Stellhebel (drei Stellhebel mit je zwei Positionen ergeben acht mögliche Kombinationen, und die gibt es alle bei ausnahmslos allen Wagen) jeweils ein eigenes ganzes Bild exportieren.


Nächster Fall: die Lüfterklappen nebst Führungsschienen. Zum einen waren die ja ursprünglich blank, wahrscheinlich aus Aluminium. Auf so ziemlich allen 60er-Jahre-Bildern sind die auch blank. Auf jüngeren Bildern sind sie fast durchweg dunkelbraun.

Das kann man jetzt als Dreck abtun. Würde ich gern, weil das die Variantenanzahl ein Stück reduzieren wird. Aber: Nicht nur gibt's bei mir keine Patina, Alterung und Verschmutzung, die Wagen sollen alle aussehen wie frisch aus der Lackkammer. Sondern 1977 führte die Bundesbahn ein neues Farbschema für Güterwagen ein, das nur selten vollumfänglich angewandt wurde: Nicht nur der Wagenkasten sollte nun RAL 8012 rotbraun sein, sondern im Prinzip der ganze Wagen, wobei unlackierte Dächer so bleiben sollten. "Laufwerke und andere Tauschteile" (Zitat) sollten in RAL 8019 graubraun lackiert werden, also der zu "Ozeanblau/Beige" gehörenden Fahrwerksfarbe. Das wurde aber wohl nur bei sehr wenigen Wagen tatsächlich vollumfänglich durchgezogen und ist bei Alltagsverschmutzung eh kaum zu sehen, aber wie gesagt: "frisch aus der Lackkammer".

Somit gibt es folgende mögliche Lösungen für das Lüfterklappenproblem:
    [*]Die wurden nie lackiert außer bei Sonderausführen (Fahrradwagen, Trockeneiswagen, Peugeot-Talbot). Das dunkelbraune ist Dreck. Ohne Dreck wären die also immer blank, und ich hätte weniger Varianten.
    [*]Ab 1977 wurden sie – auch wenn nicht der ganze Wagen umlackiert wurde – RAL 8012 rotbraun lackiert wie der Wagenkasten. Das dunkelbraune ist Dreck. Ohne Dreck wären sie also wahlweise blank oder rotbraun.
    [*]Sie gelten als "Tauschteile". Ab 1977 wurden sie – auch wenn nicht der ganze Wagen umlackiert wurde – RAL 8019 graubraun lackiert, was dem tatsächlichen Aussehen sehr nahe kommt. Das dunkelbraune ist nicht nur Dreck. Ohne Dreck wären sie also wahlweise blank oder graubraun.


Zum anderen kommt noch etwas hinzu: Ich will alle vier Lüfterklappen voneinander unabhängig geschlossen und offen darstellen. Hier gilt dasselbe wie für die Bremsstellhebel: In Traffic geht das wieder ganz einfach mit Optionen, ohne daß ich zusätzliche Wagenvariationen bräuchte. (Die werden übrigens nicht als Fenster definiert, weil zwei der vier Lüfterklappen sich auf die Türanimation auswirken und der Nutzer die Kontrolle über die Klappen haben soll.)

MM-User in der Bahnschranke müssen die offenen Klappen händisch einmontieren, aber zumindest bekommen sie die offenen Klappen mitgeliefert.

BahnLand-User, die ihre Wagen nicht nachträglich modifizieren, bekommen dann die Wagen nur mit vier geschlossenen Klappen.

Alle, die sich die Wagen aus der Fahrzeugbildersammlung holen und nicht Traffic nutzen, bekommen die Wagen auch nur mit vier geschlossenen Klappen, weil keine Zusatzbilder mit offenen Klappen beiliegen – es sei denn, sie sind so schlau, sich zusätzlich die Traffic-Bilder als GIF herunterzuladen.


Nächstes Problem: Seitenvariationen. Also kuppelbare Leitungen und so weiter; alles, was anderes aussieht, wenn ein anderes Fahrzeug angekuppelt ist, als wenn kein anderes Fahrzeug angekuppelt ist. So nennt man das in Traffic.

An Seitenvariationen ist einiges geplant. Bremsschläuche gibt es sowieso. Bei Wagen mit Bremsleitungen (Gbs-uv 254, Hbcs-uv 300, Post 2ss-t/13) wird es erstmals überhaupt in Traffic kuppelbare Dampfheizleitungen ([NT:SHEAT]) und kuppelbare elektrische Heizleitungen ([NT:EHEAT]) geben. Beides wird unabhängig voneinander per Option zuschaltbar sein( [!HEATING_S], [!HEATING_E]); in Güterzügen wurden die Heizleitungen nie gekuppelt und auch in Reisezügen meines Wissens nur die, die benötigt wurden. Ich spiele auch mit dem Gedanken, an die Bremsschläuche gekoppelte ([NT:B]), zuschaltbare ([!LANTERN_DAY], [!LANTERN_NIGHT]) Zugschlußlaternen bei den Varianten bis Mitte der 80er Jahre anzubringen. Evtl. werden sie auch fahrtrichtungsabhängig, so daß sie nur in Fahrtrichtung hinten zu sehen sind. Das hätte den Vorteil, daß sie auch beim Kopfmachen funktionieren (sobald die dafür zuständigen Bewegungsarten Seitenvariationen endlich korrekt handhaben), aber den Nachteil, daß sie auch vorn am Zug auftauchen, wenn die Lok keine Bremsschläuche hat, was man aber mit konsequenter Anwendung von [NT:B] beheben kann.

In Traffic ist das wieder alles recht unproblematisch. Für die MM-User müßte ich die Wagen exportieren mit gekuppelten Bremsschläuchen und, sofern vorhanden, eingehängten Heizleitungen. Bei Wagen ohne Heizleitungen gäbe es dann als alternative Wagenenden eingehängte Bremsschläuche, eingehängte Bremsschläuche mit Zugschlußlaterne in Tagesstellung und eingehängte Bremsschläuche mit Zugschlußlaterne in Nachtstellung. Bei Wagen mit Heizleitungen gäbe es zusätzlich Bremsschläuche und Dampfheizleitung gekuppelt, Bremsschläuche und elektrische Heizleitung gekuppelt sowie Bremsschläuche und beide Heizleitungen gekuppelt. Auch diese Bilder werde ich so zuschneiden, daß sie zu möglichst vielen Wagenvarianten passen – auch wenn es einfacher ist, wenn bis ins Beschriftungsfeld geschnitten ist, wird es das von mir nicht geben, weil um ein Vielfaches aufwendiger. Auch das gibt's übrigens wieder nur auf der Bahnschranke, nicht aber in der Fahrzeugbildersammlung.

Bei den BahnLand-Usern müßte ich wissen, wie die die Bremsschläuche bevorzugen: eingehängt, gekuppelt oder vielleicht sogar ganz ohne.


Zu guter Letzt kam vor einiger Zeit der Wunsch auf, daß jedem Download ein Übersichtsbild mit allen im Download enthaltenen Fahrzeugen beizufügen ist, das entsprechend beschriftet ist. Das ist durchaus legitim.

Nur werden bei diesen Güterwagen höchstwahrscheinlich mehrere 100 Varianten zusammenkommen, weit über 100 auf jeden Fall. Ich zähle jetzt allein schon 18 Epoche-III-Varianten des Gbs 254 (Umbauwagen mit PVC-Dach in weißaluminium und umbragrau mit und ohne Bremserbühne, Neubauwagen mit unlackiertem Stahldach mit und ohne Bremserbühne sowie mit und ohne Heizleitungen, Neubauwagen mit Kunststoffdach und -türen ohne Bremserbühne, jeweils als Glmms 61 bzw. Glmmehs 61 und als Gbs-61 Glmms bzw. Gbrs-v-61 Glmmehs, und da sind die Seilanker noch nicht mit drin, es gibt keine DB-Kekse, und alle Lüftungsklappen sind blank). In den Epochen IV und V ufert das noch viel weiter aus. Und dann kommen noch sechs weitere Wagenbauarten dazu, auch wenn die übersichtlicher werden: Der Hbcs(-uv) 300 hat in Epoche III nur acht Varianten, Gbs 256 und 257 nur jeweils zwei.

Der Aufwand, all diese Wagen als Einzelbilder für MM zu exportieren, ist immens. Der Aufwand, all diese Wagen als doppelseitige Einzelwagen für BahnLand zu exportieren, ist noch größer. Dagegen ist das Einfügen und Zusammenstellen in Traffic ein Klacks, sogar das Eintragen der technischen Daten und der Seitenvariationen.

Der Aufwand, dann auch noch eine derart horrende Anzahl an Bildern in ein gigantisches Übersichtsbild oder mehrere zu packen (wobei das für den Gbs 254 schon riesig wird) und das dann auch noch zu beschriften, und zwar jede einzelne Wagenvariante für sich, ist unvorstellbar. Dann würde ich eher für alles, was nicht Traffic ist, selbsterklärende Dateinamen, eine sinnvolle Ordnerstruktur und eine Readme-Datei bevorzugen. (Traffic kriegt so oder so nur zwei Dateien: die Fahrzeugliste und die Bilderbibliothek.)


So, was sind eure Meinungen zu diesen Problemen?

Eine drastische Reduzierung der Variantenvielfalt kommt übrigens nicht in Frage. Ich als Traffic-User will in der Traffic-Fahrzeugliste alle Varianten aller Bauarten sofort zur Verfügung stehen haben. Gleichzeitig will ich auch "Mimimi, Variante XYZ gibt's nur für Traffic und nicht für MM"-Gejammer vermeiden, und das kann ich nur, indem ich alle Varianten für alle Systeme zur Verfügung stelle.

Ebensowenig werde ich den Funktionsumfang in Traffic reduzieren oder gar direkt für MM zeichnen.


Martin
Autor RE: Gedankenaustausch zu meinem nächsten Großprojekt   2  # 2  top
AXS
Anfänger




Beiträge: 42

Ort: Vogtland
Eingetreten: 19.02.12
Status: Offline
Eingetragen am 07.06.2017 22:53
Du willst alle Varianten möglich machen, wie es in Traffic mit geringem Aufwand möglich ist. Das willst du auch für MM, wo du alle als einzelne Komplettbilder bräuchtest, was du aber nicht willst?

Wenn sich bei MM in den letzten ca. 15 Jahren, seit ich den das letzte Mal in Benutzung hatte, nix geändert hat, klingt das nach der Quadratur des Kreises. :)


Ich kann nur meine Gedankengänge, als ich meine RegioSprinter und Desiro Classics doch mit der Welt teilen wollte, erläutern:

Einfach nur für den Traffic veröffentlichen. In der Stockliste habe ich schon viele Varianten über Makros umgesetzt, aber die Möglichkeit die Kupplungen mit bunten Schutzfolien abzudecken, was natürlich nicht an der gekuppelten Seite -- noch so'n Traffic-Feature -- sein darf und auch nicht bei allen Fahrten, geht eigentlich nur im Fahrplan.
Da dann auch mögliche Doppel- und Dreifachtraktionen, zusammenzustellen -- gerade bei den Desiro Classics wäre ja absurd. Die Abwägung Aufwand gegen Ergebnis viel für mich ziemlich einfach auf: "Nee, seh' ich nicht ein. Geht halt nicht. Lieber tu' ich 'ne kurze Traffic-Anleitung und einen passenden Fahrplan mit dazu."
Zumal es ja hier auf der Bahnschranke ja eh das 200KB-Limit gibt. Bei den Desiro Classics hat nicht mal mehr der Screenshot reingepasst. ;)

Wenn Zoltán die RegioSprinter und Desiro Classics also in die Fahrzeugsammlung übernimmt, werden da Feature für die MM-Downloads nicht drin sein. Ist ein wenig schade, liegt aber an MM, nicht an mir. Wer die in den MM tun will muss sich selber hinsetzen und die Bilder aus der Fahrzeugbildersammlung oder solange sie noch nicht hinzugefügt wurden direkt aus der Traffic-Fahrzeugliste nehmen.

Wahrscheinlich bin ich kein Maßstab, aber bei den zusammen 100 Downloads für beide Fahrzeugsets gab's keine einzige Beschwerde. ;)
 
Springe zu Forum:
Thema verlinken
URL:
BB-Code:
HTML:
Spenden
Anmelden
Bahnhofsuhr
Shoutbox
Du musst Dich einloggen, um eine Nachricht zu schreiben.

bullet HvdWant offline
16.12.2019 - 20:29
Neue Zeichnungen aus Spanien sind veröffentlicht. http://www.sitebyhans.de/40674.html
bullet charipio offline
31.07.2019 - 10:57
Hilfe, bei mir spinnt's total! (trotz neueste Version!). Kompatibilitätsproblem mit Windows 10...? (Siehe auch Thread "Bug im Fahrzeugfenster")
bullet Fahrwegmessung offline
24.02.2019 - 13:47
Work in Progress

Transpenine Express, mit Class 68 und Mk5a Wagen, wird aber noch dauern fange gerade bei 0 an.
bullet godeny offline
21.01.2019 - 11:27
1 Tag lang waren alle Webseiten der pxtr.de Domain tot - wegen einen Konfigurationsfehler unsererseits, also entschuldigt uns.
Zoltan und Frank
bullet HvdWant offline
15.01.2019 - 20:17
Hallo Leute. Hier kein Brexit aber neue Zeichnungen von Britischen Diesels:

www.sitebyhans.de
cookies   Cookie-Control :
Diese Webseite verwendet Cookies für die techn. Funktionalität und um Inhalte zu personalisieren und deiner Erfahrung anzupassen.
Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du den Einsatz von Cookies.       » Hier mehr lesen zum Datenschutz «
Cookies akzeptieren