Startseite | Forum 25. September 2020 09:33
News
Neuestes Foto 
bild37_t1.jpg
Letzte News 
    Neuheiten 2020
Neuester Weblink 
    lako-modelle.de
Online Stats
Gäste Online: 1

Registrierte Mitglieder: 27

Besucher Heute: 21
Besucher Online: 1
Max. Onlinerekord: 7
Max. Tagesrekord: 234
Besucher Gestern: 40
Besucher Monat: 495
Besucher Gesamt: 12078

Letzten 24h: 
























tt-dampfzeit.tt4u.de - Diskussionsforum
 Benutzername  Passwort  Angemeldet bleiben
RegistrierenForumsuche
Thema ansehen
tt-dampfzeit.tt4u.de > Allgemeines
->> Diese Webseite
Vorheriges Thema Nächstes Thema

 
Autor Epoche IIc - Für und Wider   1  # 8  top
bahnfrank65
Site Admin


User Avatar



Beiträge: 80

Ort: Südharzrand
Eingetreten: 07.07.09
Status: Offline
Eingetragen am 17.09.2009 00:45
Journalust schrieb als Kommentar in den News zum Pwg44 von Hädl in Ep.IIc folgendes:
Zitat
Aha, mal wieder die späte Epoche 2, die Farben der Saison ... Braun ist ja, ich beobachte es besorgt seit Jahren, wieder sehr angesagt bei den werten Herstellern. "Man kann gar nicht so viel fressen wie man kotzen möchte." (Kurt Tucholsky, 30. Januar 1930)


Vielleicht sollte man dazu hier einmal eine Grundsatzdisskussion führen.
Brauchen wir Modelle der Epoche IIc ?
Sollte die Epoche IIc bei der Modelleisenbahn ausgklammert werden ?
Was sagt ein Modell mit HK-Adler über den Sammler/Besitzer/Aussteller/Hersteller aus ?
Sollte man diese Epoche wie jede Andere behandeln und kein Thema daraus machen ?

Mit Absicht sei hier einmal die politische Diskussion erlaubt, bitte bleibt sachlich und verwendet brisante Begriffe möglichst sparsam (Google und der Staatsschutz lesen mit).


Gruß vom Südharzrand
Frank
http://www.bahnschranke.tt4u.de
Autor RE: Epoche IIc - Für und Wider   2  # 8  top
Per
Anfänger




Beiträge: 15

Ort: Frankfurt
Eingetreten: 12.08.09
Status: Offline
Eingetragen am 17.09.2009 12:50
Zum Ersten: wie schon mal geschrieben, von einer Schwämme kann keine Rede sein. Nur ein Modell bisher. Und dass ein 44 das erste Mal gebauter Wagen von einem EP II-Fan (EP IId mag ich wegen der fehlenden oder kaputten Hochbauten eh nicht) nicht eher eingestuft werden kann, ist nachvollziehbar.
Ansonsten ist sogar das EP-II-Modell der 50er noch nicht einmal angekündigt, wohl aber eine CSD-Variante.
Und wenn nicht EP IIc, wann soll ich denn eine deutsche, vollverkleidete Dampflok (ausser dem Möbelwagen Kuhn-Wittfeld) fahren lassen? Wie die Schürzenwagen?
Andererseits: wieviele Kriege wurden in EPI und IIIff geführt? Was ist mit der Mauer?
Dass der Geier manche Fahrzeuge "zierte", gehört nun mal dazu und ob das Kreuz nun richtig oder verfälscht dargestellt wird, ist erstens wegen der Erkennbarkeit (Lupe) eh nebensächlich und zweites weiss ohnehin jeder, was gemeint ist. Wieviele Vereinigungen haben dieses Zeichen verändert in ihren Fahren und Symbolen, um den Gesetzen zu entsprechen. Und? Ändert das deren Gesinnung? Warum dann umgekehrt?


Die Signatur befindet sich auf der Rückseite dieses Beitrages.
Bearbeitet von Per am 17.09.2009 12:51
Autor RE: Epoche IIc - Für und Wider   3  # 8  top
Maybach
Anfänger




Beiträge: 2

Ort: Hessen
Eingetreten: 25.08.09
Status: Offline
Eingetragen am 17.09.2009 16:49
Also ich habe weniger mit den Symbolen den Epoche IIc meine Probleme als mit der Ausrichtung der Bahn. Die technische Aufbruchsstimmung der 20er und frühen 30er Jahre endete spätestens mit dem Beginn der Epoche IIc im Jahre 1937. Abgesehen von Einzelentwicklungen wurde der Fahrzeugpark der Reichsbahn für den Krieg vorbereitet. In den folgenden Jahren der Epoche IIc durfte die Bahn dann die Logistik liefern.

Bei dem Modellbahnhersteller aus Sebnitz kann ich in den letzten Jahren eine Tendenz zu diesem Zeitabschnitt feststellen. Warum z.B. der Kühlwagen Berlin oder der SVT137 so lackiert werden bleibt mir verschlossen.

Gruß

Maybach
http://www.tt-oldtimer.de
Autor RE: Epoche IIc - Für und Wider   4  # 8  top
Stardampf
Anfänger




Beiträge: 9

Ort: Magdeburg
Eingetreten: 11.08.09
Status: Offline
Eingetragen am 19.09.2009 09:47
Allgemeines
Mich fasziniert an Epoche II die rasante technische Entwicklung und die Vielfalt der Formen und Typen der Fahrzeuge. Die Darstellung der Hoheitszeichen an Fahrzeugen gehört dabei durchaus an ein authentisches Modell, bei der Ausgestaltung der Anlage kann man dagegen m.E. auch gut darauf verzichten.
Zitat von bahnfrank65
(1) Brauchen wir Modelle der Epoche IIc ?
(2) Sollte die Epoche IIc bei der Modelleisenbahn ausgklammert werden ?
(3) Was sagt ein Modell mit HK-Adler über den Sammler/Besitzer/Aussteller/Hersteller aus ?
(4) Sollte man diese Epoche wie jede Andere behandeln und kein Thema daraus machen ?
Zu (1):
Brauchen - wer braucht schon Modelleisenbahn? Wollen finde ich da passender.
Nun zur Frage:
Ja, ich will, und das, obwohl ich ganz sicher keiner der ewig gestrigen bin. Die Gründe hat Per bereits genannt. Ob nun Stromlinienloks vor windschnittigen Wagen, Dampfmotorlok, Kö, V 36...

Damit ist auch Frage 2 bereits mit einem klaren 'Nein' beantwortet.

Zur dritten Frage
lautet meine Antwort: Garnichts, solange es sich um ein authentisch lackiertes und beschriftetes Modell handelt.
Die Machwerke z.B. gewisser Ebayverkäufer, die u.a. 23.10, Rekowagen und Gbs mit Tarnfarben, Hoheitszeichen und Geschützen verschandeln, lehne ich ganz klar ab. Hier handelt es sich in meinen Augen vorrangig um die Darstellung der Zeichen, die m.E. durchaus Rückschlüsse auf die politische Einstellung und das intellektuelle Niveau sowohl des Herstellers wie auch des Käufers zulassen.

Frage vier kann ich für mich auch mit 'Ja' beantworten.
Zitat von Maybach
Bei dem Modellbahnhersteller aus Sebnitz kann ich in den letzten Jahren eine Tendenz zu diesem Zeitabschnitt feststellen.
Der Eindruck kann durchaus entstehen, aber wenn man bedenkt, wie lange es überhaupt keine Ep. II-Modelle gab, existiert schon ein gewisser Nachholebedarf.


Gruß aus MD

Im VEREIN geht alles besser!
Bearbeitet von Stardampf am 19.09.2009 09:52
Autor RE: Epoche IIc - Für und Wider   5  # 8  top
Per
Anfänger




Beiträge: 15

Ort: Frankfurt
Eingetreten: 12.08.09
Status: Offline
Eingetragen am 21.09.2009 10:32
Zitat von Stardampf
Bei dem Modellbahnhersteller aus Sebnitz kann ich in den letzten Jahren eine Tendenz zu diesem Zeitabschnitt feststellen.
Der Eindruck kann durchaus entstehen, aber wenn man bedenkt, wie lange es überhaupt keine Ep. II-Modelle gab, existiert schon ein gewisser Nachholebedarf.

Sorry, aber bei zwei Modellen letztes Jahr (und dabei war kein EPIIc!) und
(nur rollendes Material, bei dem Rest (KFZ und so) habe ich nicht so den Überblick) und bisher zwei dieses Jahr (davon 1x IIc / Hadler) sehe ich keinen Trend. Im Gegenteil.
OK, alle Varianten von KSH kenne ich auch nicht, aber wer 10 Modelle im Jahr herstellt, lasse ich ohnehin mal aussen vor.

Ich stelle mal ganz frech eine Forderung: listet doch mal die Massen an neuerschienenen EP IIc-Modellen auf! Vllt. habe ich ja nur eine Bildungslücke (naja, eine mehr oder weniger ).


Die Signatur befindet sich auf der Rückseite dieses Beitrages.
Autor RE: Epoche IIc - Für und Wider   6  # 8  top
Dikusch
Amateur


User Avatar



Beiträge: 69

Eingetreten: 08.08.09
Status: Offline
Eingetragen am 21.09.2009 22:11
Prinzipiell habe ich mit dieser Zeit in der Modellbahn-Darstellung kein Problem. Ich weiß auch, so eine Diskussion gibt es schon im TT-Board, daß hier eh von vornherein verhärtete Meinungen aufeinander treffen. Das liegt in der Natur des Themas.
Ich bin Modelleisenbahner der Epochen I und II. Warum sollte ich auch diese Zeit, für die ich nichts kann, verdrängen?
Wenn ich auch durch meine Stadt fahre, dort die plattesten Sprüche der rechten Parteien an den höchsten Lampen hängen, diie selben Parteien "Ferienlager" unter dem Thema "Arbeit macht frei" durchführen können, CD`s vor Schulen verteilt werden und extrem rechte Konzerte stattfinden, droht dort für dieses Land die Gefahr.
Und letztendlich ist es eh meine Entscheidung, was bei mir in der Vitrine steht. Meine politische Einstellung ist gefestigt, das bringt das Alter mit sich.
Dazu kommt, daß wir nicht auf einer Insel leben. Jeder sollte mal eine Trödelmarkt besuchen, egal wo in Deutschland. Da habe ich dann auch meine Probleme.
Bearbeitet von Dikusch am 21.09.2009 22:12
Autor RE: Epoche IIc - Für und Wider   7  # 8  top
Maybach
Anfänger




Beiträge: 2

Ort: Hessen
Eingetreten: 25.08.09
Status: Offline
Eingetragen am 22.09.2009 15:51
Sicherlich besteht in der Epoche II ein großer Nachholbedarf. Es gibt jedoch eine breite Palette von interessanten preussischen Reisezug- Post- und Speisewagen die in den Epochen I-III bei allen Bahnverwaltungen fuhren. Die wenigen echten Neuerscheinungen aus Sebnitz während der letzten zwei Jahre sind aber sämtlich ab 1937 gebaut.



http://www.tt-oldtimer.de
Autor RE: Epoche IIc - Für und Wider   8  # 8  top
Dikusch
Amateur


User Avatar



Beiträge: 69

Eingetreten: 08.08.09
Status: Offline
Eingetragen am 06.10.2009 13:37
Der Grund dafür ist aber nicht eine Wiederspieglung der politischen Denkweise der "Macher", sondern der geschickten, epocheübergreifenden Verkaufsabsicht.
Sprich: Modelle von Epoche II bis IV, besser geht nicht.
Bearbeitet von Dikusch am 06.10.2009 13:38
 
Springe zu Forum:
Ähnliche Themen wie "Epoche IIc - Für und Wider" [2]
Thema Forum Antworten Letzter Beitrag
Altbau E-Loks der Epoche II Lokomotiven 8 25.02.2010 15:51 von Dikusch
Faun in Epoche II Sonstiges 20 11.12.2009 16:08 von Dikusch
Thema verlinken
URL:
BB-Code:
HTML:
cookies   Cookie-Control :
Diese Webseite verwendet Cookies für die techn. Funktionalität und um Inhalte zu personalisieren und deiner Erfahrung anzupassen.
Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du den Einsatz von Cookies.       » Hier mehr lesen zum Datenschutz «
Cookies akzeptieren