Startseite · Forum · Wiki 02. März 2021 12:39
Goldene Bahnschranke
Die Goldene Bahnschranke des Jahres 2020 hat erhalten:
blank
» Pacific National Getre... «

Die "Goldene Bahnschranke" des Monats Januar 2021 hat erhalten:
blank
» Die Baureihe 78 der De... «

quest Hast Du schon für die
"Goldene Bahnschranke"
des Monats Februar gestimmt ?
» hier geht's zur Abstimmung «
Stimmen bisher: 4
Online Stats


Besucher Heute: 289
Max. Onlinerekord: 56
Max. Tagesrekord: 2923
Besucher Gestern: 491
Besucher Monat: 780
Besucher Gesamt: 218757

Letzten 24h: 
























bahnschranke.tt4u.de - Diskussionsforum
 Benutzername  Passwort  Angemeldet bleiben
RegistrierenForumsuche
Thema ansehen
bahnschranke.tt4u.de > Bildschirmschoner
->> Traffic
Vorheriges Thema Nächstes Thema

search
Startbeitrag: Tips und Tricks für die Fahrplandatei von Traffic
Autor RE: Tips und Tricks für die Fahrplandatei von Traffic   51  # 58  top
AXS
Anfänger




Beiträge: 42

Ort: Vogtland
Eingetreten: 19.02.12
Status: Offline
Eingetragen am 22.05.2012 20:36
Fantastisch. Was es alles gibt.
Autor RE: Tips und Tricks für die Fahrplandatei von Traffic   52  # 58  top
MartinG
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 277

Ort: Hamburch
Eingetreten: 29.12.06
Status: Offline
Eingetragen am 26.05.2012 21:40
Hab auch mal wieder was. Und zwar hatte ich das Problem, daß ich gern die schönen Berliner Stadtbahnvorder- und -hintergründe realistisch bedienen wollte. Jetzt haben Bahnhöfe wie Friedrichstraße oder Zoo vier Ferngleise, zwei für die eine Richtung, zwei für die andere. Normalerweise müßte man sich pro Fahrtrichtung für ein Gleis entscheiden, das angefahren wird, um wirksam und sicher zu verhindern, daß in eine Richtung zwei Züge gleichzeitig verkehren.

Dann kam Zoltán mit der neuen Steuerung per Impuls, d. h. daß man Züge in einer $SCENE darauf warten lassen kann, daß ein Impuls ausgelöst wird, und wiederum Züge Impulse auslösen lassen. Bei Fahrt nach rechts könnte man einen nach rechts fahrenden Zug vorm Erscheinen auf dem Bildschirm mit [WI:N=Rechts;B=1;] auf einen Impuls namens "Rechts" warten lassen und nach Verlassen des Bildschirms mit [SI:N=Rechts;] diesen Impuls auslösen lassen. Der Impuls gilt dann immer nur für einen Zug. Wenn man nun zwei Pfade anlegt mit derselben Fahrtrichtung und demselben Impuls, fährt immer nur in einem Pfad ein Zug.

Mit beiden Fahrtrichtungen sähe das dann so aus:
Code
$SCENE
$PATH Y=<Höhe>;BG=<Bahnsteig 1>;
D=R;POOL=Zuege;M=STOP;TB=[WI:N=Rechts;B=1;],<Wartezeitvor>;TE=[SI:N=Rechts;];
$ENDPATH
$PATH Y=<Höhe>;
D=R;POOL=Zuege;M=STOP;TB=[WI:N=Rechts;B=1;],<Wartezeitvor>;TE=[SI:N=Rechts;];
$ENDPATH
$PATH Y=<Höhe>;BG=<Bahnsteig 2>;
D=L;POOL=Zuege;M=STOP;TB=[WI:N=Links;B=1;],<Wartezeitvor>;TE=[SI:N=Links;];
$ENDPATH
$PATH Y=<Höhe>;
D=L;POOL=Zuege;M=STOP;TB=[WI:N=Links;B=1;],<Wartezeitvor>;TE=[SI:N=Links;];
$ENDPATH
$ENDSCENE

Ist aber noch doof, weil die Züge jetzt immer wechselweise vor und hinter dem Bahnsteig fahren. Um das aufzulockern, bauen wir "Nullzeilen" ein, die die Impulse verarbeiten, ohne einen Zug über den Bildschirm zu schicken.

Code
$SCENE
$PATH Y=<Höhe>;BG=<Bahnsteig 1>;
D=R;POOL=Zuege;M=STOP;TB=[WI:N=Rechts;B=1;],<Wartezeitvor>;TE=[SI:N=Rechts;];
M=0;TB=[WI:N=Rechts;B=1;];TE=[SI:N=Rechts;];
$ENDPATH
$PATH Y=<Höhe>;
D=R;POOL=Zuege;M=STOP;TB=[WI:N=Rechts;B=1;],<Wartezeitvor>;TE=[SI:N=Rechts;];
M=0;TB=[WI:N=Rechts;B=1;];TE=[SI:N=Rechts;];
$ENDPATH
$PATH Y=<Höhe>;BG=<Bahnsteig 2>;
D=L;POOL=Zuege;M=STOP;TB=[WI:N=Links;B=1;],<Wartezeitvor>;TE=[SI:N=Links;];
M=0;TB=[WI:N=Links;B=1;];TE=[SI:N=Links;];
$ENDPATH
$PATH Y=<Höhe>;
D=L;POOL=Zuege;M=STOP;TB=[WI:N=Links;B=1;],<Wartezeitvor>;TE=[SI:N=Links;];
M=0;TB=[WI:N=Links;B=1;];TE=[SI:N=Links;];
$ENDPATH
$ENDSCENE


So, jetzt kommt meine Erweiterung. Ich will nämlich auch mal auf beiden Gleisen eines Bahnsteigs einen Zug stehen haben. Der Trick: zwei Impulse pro Fahrtrichtung. Einer erlaubt es einem Zug, auf den Bildschirm zu fahren, der wird ausgelöst, sobald ein Zug am Bahnsteig hält; ein anderer erlaubt es ihm, vom Bahnsteiggleis abzufahren, das ist dann der, der ausgelöst wird, wenn ein Zug den Bildschirm verläßt.

Code
$SCENE
$PATH Y=<Höhe>;BG=<Bahnsteig 1>;
D=R;POOL=Zuege;M=STOP;T=[SI:N=RechtsEinfahrt;],<Wartezeitzeugs>,[WI:N=RechtsAusfahrt;B=1;],<Abfahrtzeitzeugs>,3;TB=[WI:N=RechtsEinfahrt;B=1;],<WartezeitvorEinfahrt>;TE=[SI:N=RechtsAusfahrt;];
M=0;TB=[WI:N=RechtsAusfahrt;B=1;],[WI:N=RechtsEinfahrt;B=1;];TE=[SI:N=RechtsEinfahrt;],[SI:N=RechtsAusfahrt;];
$ENDPATH
$PATH Y=<Höhe>;
D=R;POOL=Zuege;M=STOP;T=[SI:N=RechtsEinfahrt;],<Wartezeitzeugs>,[WI:N=RechtsAusfahrt;B=1;],<Abfahrtzeitzeugs>;TB=[WI:N=RechtsEinfahrt;B=1;],<WartezeitvorEinfahrt>;TE=[SI:N=RechtsAusfahrt;];
M=0;TB=[WI:N=RechtsAusfahrt;B=1;],[WI:N=RechtsEinfahrt;B=1;];TE=[SI:N=RechtsEinfahrt;],[SI:N=RechtsAusfahrt;];
$ENDPATH
$PATH Y=<Höhe>;BG=<Bahnsteig 2>;
D=L;POOL=Zuege;M=STOP;T=[SI:N=LinksEinfahrt;],<Wartezeitzeugs>,[WI:N=LinksAusfahrt;B=1;],<Abfahrtzeitzeugs>;TB=[WI:N=LinksEinfahrt;B=1;],<WartezeitvorEinfahrt>;TE=[SI:N=LinksAusfahrt;];
M=0;TB=[WI:N=LinksAusfahrt;B=1;],[WI:N=LinksEinfahrt;B=1;];TE=[SI:N=LinksEinfahrt;],[SI:N=LinksAusfahrt;];
$ENDPATH
$PATH Y=<Höhe>;
D=L;POOL=Zuege;M=STOP;T=[SI:N=LinksEinfahrt;],<Wartezeitzeugs>,[WI:N=LinksAusfahrt;B=1;],<Abfahrtzeitzeugs>;TB=[WI:N=LinksEinfahrt;B=1;],<WartezeitvorEinfahrt>;TE=[SI:N=LinksAusfahrt;];
M=0;TB=[WI:N=LinksAusfahrt;B=1;],[WI:N=LinksEinfahrt;B=1;];TE=[SI:N=LinksEinfahrt;],[SI:N=LinksAusfahrt;];
$ENDPATH
$ENDSCENE


Das kann man aber noch weiter würzen. Was, wenn bestimmte Züge durchfahren? Die müssen dann, wenn sie auf den Bildschirm fahren wollen, auch gleich die Impuls-Erlaubnis haben, das Bahnsteiggleis zu verlassen. Entsprechend lösen sie dann beide Impulse nach Verlassen des Bildschirms aus.

Zwecks besserer Gleiswahl-Würfelei habe ich die Nullzeilen verdoppelt.

Code
$SCENE
$PATH Y=<Höhe>;BG=<Bahnsteig 1>;
D=R;POOL=Regionalzuege;M=STOP;T=[SI:N=RechtsEinfahrt;],<Wartezeitzeugs>,[WI:N=RechtsAusfahrt;B=1;],<Abfahrtzeitzeugs>;TB=[WI:N=RechtsEinfahrt;B=1;],<WartezeitvorEinfahrt>;TE=[SI:N=RechtsAusfahrt;];
D=R;POOL=Fernzuege;TB=[WI:N=RechtsAusfahrt;B=1;],[WI:N=RechtsEinfahrt;B=1;],<WartezeitvorEinfahrt>;TE=[SI:N=RechtsEinfahrt;],[SI:N=RechtsAusfahrt;];
M=0;TB=[WI:N=RechtsAusfahrt;B=1;],[WI:N=RechtsEinfahrt;B=1;];TE=[SI:N=RechtsEinfahrt;],[SI:N=RechtsAusfahrt;];
M=0;TB=[WI:N=RechtsAusfahrt;B=1;],[WI:N=RechtsEinfahrt;B=1;];TE=[SI:N=RechtsEinfahrt;],[SI:N=RechtsAusfahrt;];
$ENDPATH
$PATH Y=<Höhe>;
D=R;POOL=Regionalzuege;M=STOP;T=[SI:N=RechtsEinfahrt;],<Wartezeitzeugs>,[WI:N=RechtsAusfahrt;B=1;],<Abfahrtzeitzeugs>;TB=[WI:N=RechtsEinfahrt;B=1;],<WartezeitvorEinfahrt>;TE=[SI:N=RechtsAusfahrt;];
D=R;POOL=Fernzuege;TB=[WI:N=RechtsAusfahrt;B=1;],[WI:N=RechtsEinfahrt;B=1;],<WartezeitvorEinfahrt>;TE=[SI:N=RechtsEinfahrt;],[SI:N=RechtsAusfahrt;];
M=0;TB=[WI:N=RechtsAusfahrt;B=1;],[WI:N=RechtsEinfahrt;B=1;];TE=[SI:N=RechtsEinfahrt;],[SI:N=RechtsAusfahrt;];
M=0;TB=[WI:N=RechtsAusfahrt;B=1;],[WI:N=RechtsEinfahrt;B=1;];TE=[SI:N=RechtsEinfahrt;],[SI:N=RechtsAusfahrt;];
$ENDPATH
$PATH Y=<Höhe>;BG=<Bahnsteig 2>;
D=L;POOL=Regionalzuege;M=STOP;T=[SI:N=LinksEinfahrt;],<Wartezeitzeugs>,[WI:N=LinksAusfahrt;B=1;],<Abfahrtzeitzeugs>;TB=[WI:N=LinksEinfahrt;B=1;],<WartezeitvorEinfahrt>;TE=[SI:N=LinksAusfahrt;];
D=L;POOL=Fernzuege;TB=[WI:N=LinksAusfahrt;B=1;],[WI:N=LinksEinfahrt;B=1;],<WartezeitvorEinfahrt>;TE=[SI:N=LinksEinfahrt;],[SI:N=LinksAusfahrt;];
M=0;TB=[WI:N=LinksAusfahrt;B=1;],[WI:N=LinksEinfahrt;B=1;];TE=[SI:N=LinksEinfahrt;],[SI:N=LinksAusfahrt;];
M=0;TB=[WI:N=LinksAusfahrt;B=1;],[WI:N=LinksEinfahrt;B=1;];TE=[SI:N=LinksEinfahrt;],[SI:N=LinksAusfahrt;];
$ENDPATH
$PATH Y=<Höhe>;
D=L;POOL=Regionalzuege;M=STOP;T=[SI:N=LinksEinfahrt;],<Wartezeitzeugs>,[WI:N=LinksAusfahrt;B=1;],<Abfahrtzeitzeugs>;TB=[WI:N=LinksEinfahrt;B=1;],<WartezeitvorEinfahrt>;TE=[SI:N=LinksAusfahrt;];
D=L;POOL=Fernzuege;TB=[WI:N=LinksAusfahrt;B=1;],[WI:N=LinksEinfahrt;B=1;],<WartezeitvorEinfahrt>;TE=[SI:N=LinksEinfahrt;],[SI:N=LinksAusfahrt;];
M=0;TB=[WI:N=LinksAusfahrt;B=1;],[WI:N=LinksEinfahrt;B=1;];TE=[SI:N=LinksEinfahrt;],[SI:N=LinksAusfahrt;];
M=0;TB=[WI:N=LinksAusfahrt;B=1;],[WI:N=LinksEinfahrt;B=1;];TE=[SI:N=LinksEinfahrt;],[SI:N=LinksAusfahrt;];
$ENDPATH
$ENDSCENE



Martin
Autor RE: Tips und Tricks für die Fahrplandatei von Traffic   53  # 58  top
AXS
Anfänger




Beiträge: 42

Ort: Vogtland
Eingetreten: 19.02.12
Status: Offline
Eingetragen am 29.05.2012 23:09
OMG. Wer außer mir, fühlt sich noch erschlagen?

Ich denke, dass eignet sich hervorragend für einen Einführung in die Impulse. Mich hat's bei "Nullzeilen" verabschiedet.
Autor RE: Tips und Tricks für die Fahrplandatei von Traffic   54  # 58  top
MartinG
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 277

Ort: Hamburch
Eingetreten: 29.12.06
Status: Offline
Eingetragen am 01.06.2012 19:41
Mit den "Nullzeilen" meine ich Bewegungszeilen, die so tun, als ob ein Zug durchfährt, aber keinen durchfahren lassen und trotzdem die für die nächste Fahrt erforderlichen Impulse auslösen.

Normal wäre ja die Abfolge mit den beiden Bahnsteiggleisen ungefähr so:
Zug fährt vorne
Zug fährt hinten
Zug fährt vorne
Zug fährt hinten
Zug fährt vorne
Zug fährt hinten
...
Der Grund ist, wenn ein Zug, der vorne fährt, einen Einfahrimpuls auslöst, wartet auf diesen Einfahrimpuls ja nur ein Zug, der hinten fahren wird. Vorne fährt ja schon einer. Und umgekehrt.

Mit den Nullzeilen kann das aufgelockert werden, so daß es aussieht, als wenn vorne oder hinten mehrere Züge hintereinander fahren. Es passiert ja schon was, die Impulse müssen ja ausgelöst und dann wieder verarbeitet werden, also wird eine entsprechende Bewegungszeile abgefahren. Die ist aber so gestaltet, daß sie keine Fahrzeuge über den Bildschirm schickt, indem die Bewegungsart auf M=0 (M=NULL) gesetzt wird. Hat gegenüber M=1 und einem "leeren" Zug (einem Zug, der nur aus einem transparenten Bild besteht) den Vorteil, daß es keine Zeit kostet, also nicht auffällt.
Zug fährt vorne
Kein Zug fährt hinten
Zug fährt vorne
Zug fährt hinten
Kein Zug fährt vorne
Zug fährt hinten
Kein Zug fährt vorne
Zug fährt hinten
...


Martin
Autor RE: Tips und Tricks für die Fahrplandatei von Traffic   55  # 58  top
MartinG
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 277

Ort: Hamburch
Eingetreten: 29.12.06
Status: Offline
Eingetragen am 01.06.2013 11:18
Noch'n Trick.

Wenn man einen der Erzzüge zwischen Hamburg-Hansaport und Salzgitter (a.k.a. "Beddinger" a.k.a. "Erzengel") auf dem heutigen Stand nachbilden will, also mit einteiligen Wagen (Faals) und zweiteiligen Wagen (Falrrs) bunt durchmischt, hat man ein Problem. Unter normalen Umständen ist es ziemlich unmöglich, genau vorher zu bestimmen, daß es exakt 40 Wagen werden.

Man könnte den Zug fest zusammenstellen, aber das wäre nicht "traffic-like". Wenn, dann zufällige Reihung.

Man könnte das Ganze mit $MIX machen und in dem Mix die Zahl der ein- und zweiteiligen Wagen so verteilen, daß 40 dabei rauskommen, z. B. 30 Wagen insgesamt, davon 10 zweiteilig und 20 einteilig.
Code
$DEF Faalx=$MIX(30, Falrrs, Falrrs, Falrrs, Falrrs, Falrrs, Falrrs, Falrrs, Falrrs, Falrrs, Falrrs,\
Faals, Faals, Faals, Faals, Faals, Faals, Faals, Faals, Faals, Faals,\
Faals, Faals, Faals, Faals, Faals, Faals, Faals, Faals, Faals, Faals)

Aber zum einen wird das eine sehr lange Zeile, und zum anderen wollen wir ja die Zahl der Einzel- und Doppelwagen auch zufällig bestimmen.

Die dritte Variante ist schon vielversprechender: Wir nehmen immer 40 Wagen, das sind zufällig ein- oder zweiteilige Wagen, und begrenzen die Länge in Pixeln. Ein Wagen ist 151 Pixel lang, egal, wer ihn gezeichnet hat. 40 Wagen sind also 6040 Pixel lang. Das Ganze sähe dann so aus:
Code
$DEF Faalx=[MP:6040]1:Falrrs|2:Faals

Tja, aber wenn der Zug nun bei 39 Wagen ist und als nächstes ein zweiteiliger Falrrs aufgerufen wird, wird der nicht angehängt, weil der Zug sonst zu lang wäre, und die Garnitur hätte nur 39 Wagen.

Jetzt kommt der Trick: Wir wenden zwei Längenbegrenzungen an.

Zunächst mal siehe oben. Dabei kommt ein Zug mit entweder 40 oder 39 Wagen raus. Das ganze Konstrukt packen wir in noch eine Längenbegrenzung, in der grundsätzlich immer ein Einzelwagen angehängt wird, solange noch einer angehängt werden kann.
Code
$DEF Faalx=[MP:6040]([MP:6040]1:Falrrs|2:Faals),Faals

Wenn aus der ersten Längenbegrenzung nun eine 39-Wagen-Garnitur kommt, kann der eine Wagen noch mit drangehängt werden, und wir haben 40 Wagen. Wenn aus der ersten Längenbegrenzung schon ein 40-Wagen-Zug kommt, kann der eine Wagen nicht mehr mit drangehängt werden, und wir bleiben bei 40 Wagen.


Martin
Autor RE: Tips und Tricks für die Fahrplandatei von Traffic   56  # 58  top
MartinG
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 277

Ort: Hamburch
Eingetreten: 29.12.06
Status: Offline
Eingetragen am 17.11.2013 18:19
A propos Güterzuglänge, noch'n Trick.

In Traffic selbst kann man ja leider die Zuglänge nicht zufällig bestimmen.
Code
[MP:(500-675)]
geht nicht,
Code
[MP:500-675]
geht auch nicht. Das einzige, was geht, ist die Länge per AP davorzustellen, denn was für APs einer Zeile angehängt werden, das kann man zufällig auswählen.

Man nimmt einfach folgende Liste:
Code
$DEF MP50=[C-=[MP:500]]
$DEF MP60=[C-=[MP:600]]
$DEF MP70=[C-=[MP:700]]
$DEF MP80=[C-=[MP:800]]
$DEF MP90=[C-=[MP:900]]
$DEF MP100=[C-=[MP:1000]]
$DEF MP125=[C-=[MP:1250]]
$DEF MP150=[C-=[MP:1500]]
$DEF MP175=[C-=[MP:1750]]
$DEF MP200=[C-=[MP:2000]]
$DEF MP225=[C-=[MP:2250]]
$DEF MP250=[C-=[MP:2500]]
$DEF MP275=[C-=[MP:2750]]
$DEF MP300=[C-=[MP:3000]]
$DEF MP325=[C-=[MP:3250]]
$DEF MP350=[C-=[MP:3500]]
$DEF MP375=[C-=[MP:3750]]
$DEF MP400=[C-=[MP:4000]]
$DEF MP425=[C-=[MP:4250]]
$DEF MP450=[C-=[MP:4500]]
$DEF MP475=[C-=[MP:4750]]
$DEF MP500=[C-=[MP:5000]]
$DEF MP525=[C-=[MP:5250]]
$DEF MP550=[C-=[MP:5500]]
$DEF MP575=[C-=[MP:5750]]
$DEF MP600=[C-=[MP:6000]]
$DEF MP625=[C-=[MP:6250]]
$DEF MP650=[C-=[MP:6500]]
$DEF MP675=[C-=[MP:6750]]
$DEF MP700=[C-=[MP:7000]]
$DEF MP725=[C-=[MP:7250]]
$DEF MP750=[C-=[MP:7500]]
Die kann man sich jetzt direkt in den Fahrplan einbauen, besser ist aber, einen Include-Fahrplan draus zu machen und sie überall einzubauen, wo man Güterzüge fährt.

Wenn man jetzt einen maximal 500 m langen Zug haben will, hängt man einfach
Code
AP=MP500
an die Fahrplanzeile mit dem Zug.

Wenn man einen zufällig 500-675 m langen Zug haben will:
Code
AP=MP500|MP525|MP550|MP575|MP600|MP625|MP650|MP675
oder die Kurzfassung
Code
AP=MP(5|6)(00|25|50|75)
.
Anwendungsgebiet sind besonders Güterzüge, die man dann erheblich länger definieren kann, als sie letztlich erscheinen, um immer eine gewisse Länge erreichen zu können, die dann aber mit der maximalen Pixellänge gestutzt werden.


Martin
Autor RE: Tips und Tricks für die Fahrplandatei von Traffic   57  # 58  top
Ulrich
Erfahrener


User Avatar



Beiträge: 152

Ort: Berlin
Eingetreten: 25.07.12
Status: Offline
Eingetragen am 13.12.2013 13:38
Ich hab' da mal eine Frage: Wie geht das mit dem TEMPORARY_BACKGROUND noch mal?
Folgene Zeile:
Code
C=FUM_100_128;D=R;V=2;TBG=TB_FUM:..,0;BG=(FDRAHT_FUM:..,0;GLEIS25:..,^0);FG=FAHRMAST_FUM:..,,0-399;


Manchmal geht's, manchmal nicht. Was mache ich da falsch?

Gruß Ulrich
Autor RE: Tips und Tricks für die Fahrplandatei von Traffic   58  # 58  top
MartinG
Spezialist


User Avatar



Beiträge: 277

Ort: Hamburch
Eingetreten: 29.12.06
Status: Offline
Eingetragen am 06.01.2021 19:43
Aus der Kategorie "Dein Freund, der AP" ein neuer Trick:

Angenommen, wir haben eine Halteposition HaltHier. Nur mal so rein exemplarisch. Die kann aus einem Vorder- oder Hintergrund heraus definiert sein oder eine Prozentzahl.

Jetzt wollen wir Züge aber nicht immer genau da halten lassen, sondern ungefähr da, sagen wir, plus/minus zwei Meter = 20 Pixel.

Blöd: Traffic kann hier kein "plus/minus", sondern von der Halteposition nur entweder eine Zahl abziehen (P=HaltHier-(0-20)) oder eine Zahl dazuaddieren (P=HaltHier+(0-20)). Sowas wie P=HaltHier+(-20-20) geht nicht.

Das kann man umschiffen, indem man Traffic sagt, es soll entweder addieren oder subtrahieren. Weil das aber nicht in einer und derselben Positionsangabe geht, machen wir zwei und lassen Traffic zwischen den beiden wählen. Das geht, indem wir jede davon in einen AP packen.

Code
AP=[P=HaltHier-(0-20)]|[P=HaltHier+(0-20)]



Martin
Springe zu Forum:
Ähnliche Themen wie "Tips und Tricks für die Fahrplandatei von Traffic" [33]
Thema Forum Antworten Letzter Beitrag
WTraffic Traffic 10 20.02.2021 07:32 von godeny
Fehler in der neuen Traffic-Version Traffic 0 19.01.2021 10:19 von AndreasWeise
Traffic unter Linux Traffic 1 01.01.2021 18:24 von MartinG
Rechte Rheinstrecke für Traffic --- hier !!! Traffic 9 13.10.2020 11:49 von AndreasWeise
Der Traffic-Macken-Thread Traffic 114 14.04.2018 14:32 von MartinG
Weitere ähnliche Themen wie "Tips und Tricks für die Fahrplandatei von Traffic"
Thema verlinken
URL:
BB-Code:
HTML:
Spenden
Anmelden
Bahnhofsuhr
Shoutbox
Du musst Dich einloggen, um eine Nachricht zu schreiben.

bullet Staedteexpressfahrer offline
10.01.2021 - 18:33
Auch von mir Euch allen hier noch ein gesundes und frohes neues Jahr !!
bullet Juergen Hoffmann offline
08.01.2021 - 16:43
Frohes Neues Jahr allerseits! Und Gesundheit!
bullet Schottersammler offline
24.12.2020 - 11:13
Ich wünsche euch allen Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021. Bleibt gesund!!!
bullet HvdWant offline
16.12.2019 - 20:29
Neue Zeichnungen aus Spanien sind veröffentlicht. http://www.sitebyhans.de/40674.html
bullet charipio offline
31.07.2019 - 10:57
Hilfe, bei mir spinnt's total! (trotz neueste Version!). Kompatibilitätsproblem mit Windows 10...? (Siehe auch Thread "Bug im Fahrzeugfenster")
cookies   Cookie-Control :
Diese Webseite verwendet Cookies für die techn. Funktionalität und um Inhalte zu personalisieren und deiner Erfahrung anzupassen.
Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du den Einsatz von Cookies.       » Hier mehr lesen zum Datenschutz «
Cookies akzeptieren